VarioSys Modul Ampulle

Maschinenmodul AFV 5105

Das Maschinenmodul AFV 5105 ist zur Verarbeitung von Ampullen im Produktionssystem VarioSys. Das lineare Maschinenkonzept verarbeitet die Ampullen in getakteter Arbeitsweise. Die Dosierstation ist für die Verarbeitung von flüssigen Produkten mit Drehkolbenpumpen konzipiert. Alternativ können auch andere Dosiersysteme aufgebaut werden, wie z.B. Peristaltikpumpen oder ein Zeit-Druck-Dosiersystem. Die Ampullen werden durch das Abschmelzen und anschließende Abziehen des Ampullenspießes verschlossen – ein erprobtes und bewährtes System.

Weitere Informationen über das innovative und sehr flexible Produktionssystem VarioSys erhalten Sie unter
www.variosys.com

Highlights

  • mobile, platzsparende Produktionslösung im Isolator
  • 100 % IPC bei voller Leistung
  • einfache und zentrale Bedienung
  • schonender Objekttransport
  • AFV 5105
  • AFV 5105
  • AFV 5105
  • AFV 5105
  • VarioSys
MaschinentypLeistungVerarbeitungsbereich
AFV5105
  • bis zu 6.000 Stk./h
  • Objektdurchmesser: 9,5 - 24 mm
  • Objekthöhe: 60 - 156 mm
Technische Daten abhängig von Maschinenausstattung und Packmittel.
pharmagerechte Bauweise
kompakte Bauweise
  • alternative Dosiersysteme
  • 100 % Inprozesskontrolle (IPC)
  • automatische Brennerzündung
  • Station zur Öffnung geschlossener Ampullen
  • Begasung vor, während und nach dem Füllen sowie währen des Verschließens
  • Service-Portal-Kamera (reinraumtauglich)
  • Diverse Prüf-, Warn- und Zähleinrichtungen
  • Softwareerweiterungen
  • Qualifizierung (IQ/OQ)

Webinar
Innovative Aseptic Processing of Antibody-Drug Conjugates

Richard Denk von der SKAN AG  und Thomas Bühler von Bausch+Ströbel tauchen in die neuesten Entwicklungen im Bereich der innovativen, aseptischen Verarbeitung von Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten ein.
Mit der Zulassung von vier Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten (ADC) durch die Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde der USA, kurz FDA, hat die Entwicklung und Herstellung von gezielten ADC-Therapien großen Aufschwung erfahren. Aufgrund der ihnen innewohnenden Komplexität dieser Wirkstoffeinheiten stellen Entwicklung und Herstellung von Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten nach wie vor eine große Herausforderung dar. Zur Gewährleistung von Schutz und Sicherheit für Bedienpersonal und Produkte ist ein striktes Containment erforderlich.

Sie haben das Webinar über "Innovative Aseptic Processing of Antibody-Drug Conjugates“ verpasst? Kein Problem – Das aufgezeichnete Webinar (in Englisch) steht Ihnen zur Verfügung.
Hier klicken zur Registrierung

Vorgelagerte Verarbeitungsschritte

Baureihe DHT

DHT

Sterilisiertunnel

ObjekteKarpulenEinmalspritzen BulkwareFlaschen und VialsAmpulle

Max. Leistung36.000 Stk./h