Zusammen 970 Dienstjahre gefeiert

Veröffentlicht: 24.11.17



40 Jahre Betriebszugehörigkeit feiern zu können, das ist schon etwas ganz Besonderes. Für Jürgen Meißner könnte es allerdings in zehn Jahren ein absolut außergewöhnliches Jubiläum geben - dann wird er 50 Jahre bei Bausch+Ströbel gewesen sein. "Wenn es meine Gesundheit zulässt, möchte ich auch tatsächlich sehr gerne bis zu meinem Rentenantritt hier arbeiten", betonte er bei der diesjährigen B+S-Jubilarfeier im Flair Park-Hotel Ilshofen.


Dass dies auch auf viele andere B+S-ler zutrifft und Bausch+Ströbel durchaus ein Arbeitgeber ist, der längerfristig Perspektiven bieten kann, das zeigte in diesem Jahr erneut die große Zahl an Jubilaren, die geehrt werden konnten: Neben Jürgen Meißner waren das noch 26 Kolleginnen und Kollegen, die seit 25 Jahren dabei sind, und 28, die zehnjährige Betriebszugehörigkeit feiern können.

Für diese große Verbundenheit mit dem Unternehmen bedankte sich der Geschäftsführende Gesellschafter Markus Ströbel ganz herzlich im Namen der gesamten Geschäftsleitung. Er gab auch seiner Freude darüber Ausdruck, dass man nicht nur ein familiengeführtes Unternehmen sei, sondern auch das Gefühl, eine B+S-Familie zu sein, immer wieder in vielerlei Hinsicht im Alltag spürbar werde.
Im Namen des Betriebsrats gratulierte der Betriebsratsvorsitzende Björn Uhlig den Jubilaren ganz herzlich. Als Jürgen Meißner 1977 bei B+S begonnen habe, habe das Unternehmen knapp 200 Mitarbeiter beschäftigt. Heute seien es über 1400. Ein Wachstum, auf das man stolz sein könne, so Uhlig, der betonte, dass der Betriebsrat auch weiterhin die Zukunft des Unternehmens positiv mitgestalten wolle.

Im Rahmen einer kleinen Zeitreise wurden die Jubilare dann direkt von ihren Führungskräften geehrt, die ihnen nach persönlichen Worten Urkunde und Geschenk überreichten.

Eine ganz besondere Ehrung erhielt darüber hinaus Jürgen Meißner. Für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit erhielt er auch Glückwünsche von Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Namen des Landes Baden-Württemberg. Wie schon in den vergangenen Jahren überreichte diese besondere Urkunde Ilshofens Bürgermeister Roland Wurmthaler. In diesem Jahr allerdings zum letzten Mal, da seine Amtszeit im Frühjahr endet. Markus Ströbel bedankte sich sehr herzlich bei ihm für die langen Jahre der guten Zusammenarbeit und wünschte ihm alles Gute für den Ruhestand.
"Ich bin sehr froh, dass ich 1977 die Chance bekam, bei Bausch+Ströbel eine Ausbildung zu machen", erklärte Jürgen Meißner bei seiner Ehrung. Er arbeite auch nach all den Jahren noch immer gerne bei B+S, sei froh, dass das Unternehmen nach wie vor familiengeführt ist.

Gesellschafter, Geschäftsführung, Personalleitung und Betriebsrat freuen sich mit den Jubilarinnen und Jubilaren.