Im Team eines Weltmarktführers

Veröffentlicht: 16.05.17

Wer beim Arzt eine Spritze bekommt, dem ist sicher nicht bewusst, dass in dieser Prozedur viel Know-How aus der Region steckt. Beim Weltmarktführer Bausch+Ströbel werden nicht die Medikamente entwickelt, doch sorgt das Unternehmen mit seinen Abfüll- und Verpackungsanlagen dafür, dass die Wirkstoffe unter sterilen Bedingungen abgefüllt und verpackt werden – und auf diese Weise überhaupt erst zum Patienten gelangen können. Das Angebotsspektrum reicht dabei von kleinen Abfüllmaschinen für den Laborbereich bis hin zu hochkomplexen Hochleistungsanlagen.

Das Unternehmen mit gut 1300 Mitarbeitern allein in Ilshofen wächst stetig, ist international ausgerichtet und bietet so Studierenden sowie Hochschulabsolventen/innen eine Vielzahl von interessanten Entwicklungschancen.

Zum einen bietet B+S Duale Studiengänge in den Fachrichtungen Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Angewandte Informatik und Mechatronik an.

Zum anderen ist es auch möglich, im Rahmen eines Praxissemesters wertvolle Erfahrung zu sammeln. In den verschiedensten Fachbereichen wie Vertrieb/Projektmanagement, Konstruktion, Automatisierung und Elektrotechnik, Technisches Produktmanagement, Forschung und Technologie oder Anlagenqualifizierung sind Praktikanten aktiv in aktuelle Projekte eingebunden und werden von erfahrenen Kollegen umfassend betreut. Natürlich ist es auch möglich, die Abschlussarbeit des eigenen Studiums bei B+S zu einer gemeinsam erarbeiteten, passgenauen und herausfordernden Fragestellung zu verfassen. Nicht zuletzt bietet B+S vielfältige Möglichkeiten zum Direkteinstieg nach dem Studium.