Ferienbetreuung

Veröffentlicht: 13.08.18

Ferienbetreuung bei Bausch+Ströbel

Sommerzeit, Ferienzeit. Während sich die Kinder wie wild darauf freuen, sehen Eltern dieser Zeit manchmal zwiegespalten entgegen. Für Mütter und Väter sind die Schulferien eine stressige Zeit, denn der eigene Urlaubsanspruch reicht in den seltensten Fällen aus, um alle Ferientage lückenlos zu überbrücken und die Betreuung der Kinder zu gewährleisten.

Zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf veranstaltete Bausch+Ströbel auf Initiative des Betriebsrates deshalb vom 30. Juli bis 3. August erstmalig ein Ferienprogramm für Kinder der Mitarbeiter. Für insgesamt 44 Kinder standen in dieser Woche unter anderem Aktivitäten wie eine Zaubershow, eine kindgerechte Betriebsführung und ein Ausflug in den Wildpark Bad Mergentheim an.

Federführend organisiert und betreut wurde das Projekt durch die Betriebsrätin Milena Herzog und der Personalreferentinnen Christina Börret und Elke Thomas.

Sieben ausgebildete Betreuerinnen begleiteten die Kinder. „Die Eltern hatten keinen organisatorischen Aufwand und mussten nicht mühsam nach passenden Ferienprogrammen suchen, die dann vielleicht noch nicht mal in der Nähe liegen. Sie brauchten ihre Kinder lediglich für die Betreuung anmelden und wir kümmerten uns um den Rest“, berichtet Elke Thomas.

Zudem sei es für die Kids natürlich spannend zu sehen, wo Mama und Papa arbeiten. „Wann sonst hat man außerdem schon mal die Möglichkeit, zusammen mit seinem Kind die Mittagspause zu verbringen? Manche Kinder haben dabei die Gelegenheit genutzt, sich ein extra Eis von den Eltern zu organisieren“, ergänzt Thomas schmunzelnd.

Dementsprechend positiv fielen dann auch die ersten Rückmeldungen von Kindern und Eltern aus.